Gegen das Vergessen!

Vor etwa 80 Jahren, am 30.01.1933, gelang es der NSDAP und ihrem Führer Adolf Hitler die Regierungsgewalt im Deutschen Reich zu übernehmen. Diese „Machtergreifung“ legte den Grundstein für die größte Katastrophe des 20. Jahrhunderts. Dies bedeutete das Ende für die noch junge Demokratie in Deutschland. Das daraufhin grausam herrschende NS-Terrorregime hinterließ Millionen Tote, Vertriebene, zerstörte Familien und einen enormen wirtschaftlichen Schaden für Europa und die Welt.

Auch heute, Jahrzehnte nach dem Zweiten Weltkrieg ist die auf Intoleranz und Hass basierende nationalsozialistische Ideologie immer noch in den Köpfen Einiger präsent.

Diesen Umstand können und wollen wir, die Jusos Spandau, nicht akzeptieren!

Wir vergessen nie!

 

 

 

In Gedenken an die Opfer, Verfolgten und alle, die im Widerstand gegen das Dritte Reich ihr Leben riskierten.

 

 

 

Artikel: Maik Henryk

Bildquelle: olga meier-sander / pixelio.de

1 Kommentar


  1. In den Köpfen einiger… leider sogar doch immer noch in den Köpfen vieler. Rechtes Gedankengut, und damit auch nationalsozialistisches Gedankengut, findet sich mehr oder weniger stark ausgeprägt in den Köpfen nicht weniger Menschen. Um so wichtiger ist es, dagegen entschlossen vorzugehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.